tm3-baumanagement

ZENTRALE WIEN:

Schöffelgasse 60/9
1180 Wien

+43 1 433001011

BÜRO NÖ:

Bachgasse 10
3052 Innermanzing

+43 2774 6415

BÜRO STMK:

Hangweg 11
8055 Seiersberg-Pirka

+43 316 29 60 39

ÖBB ASC Gloggnitz

Semmering Basistunnel | ASC Gloggnitz. Im Auftrag der ÖBB Infrastruktur AG

Zur Inbetriebnahme und Erhaltung des Semmering Basis Tunnels wird das Anlagen-Service-Center am Standort Gloggnitz neu errichtet. Das gesamte Bauwerk ist statisch konstruktiv in drei Bauteile unterteilt.

Das Bürogebäude besteht aus 2 Obergeschossen und einem Kellergeschoss.

Es ist ca. 57,00 m lang und 23,00 m breit und beinhaltet Technikräume, Fitnessraum, Schulungsraum, Besprechungsraum, Küche, diverse Büroräume sowie Umkleiden und Waschräume.

Das Werkstattgebäude ist 1-geschossig und besteht aus Schlosserei, Schweißerei, Werkstatt, Eisenlager, Gefahrengutlager und Holzwerkstatt. Die innenliegenden Lagerbereiche stehen über Toranlagen direkt mit der Gleishalle in Verbindung. Es ist ca. 49,00 m lang und 23,00 m breit.

Die Gleishalle ist zweischiffig aufgebaut und verfügt über 3 Abstellgleise und eine 3 – teilige, 29 m lange Montagegrube mit einer Tiefe von 1,6 m.

Nach Abtragung der bestehenden Hochbauten und Gleisanlagen werden zur Baugrubensicherung Spundwände eingesetzt. Es werden 29 Tiefenbohrungen für die Geothermie mit einer Nutztiefe von 170 m hergestellt. Der unterkellerte Bereich des Gebäudes wird aufgrund des ca. 1,50 m unter Geländeoberfläche befindlichen Grundwasserspiegels mittels Bentonitmatten abgedichtet.

Ab dem 1. Obergeschoß werden die tragenden Elemente in Massivholzbauweise errichtet. Beim Großteil des Gebäudes kommt eine hinterlüftete Holzfassade aus unbehandelten bzw. thermisch behandelten Lärchenholzbrettern, welche vertikal verlegt werden, zum Einsatz. Das restliche Gebäude wird als Stahlbetonbau ausgeführt.

Die Gleishalle wird mit einer Flachdachkonstruktion ausgebildet, bestehend aus einer Stahlkonstruktion (Spannweite 15m) mit tragender Brettsperrholzplatte mit Gefälledämmung und Kiesschüttung. Im Falle des Bürogebäudes kommt ebenfalls ein bekiestes Flachdach aus Brettsperrholzplatten zur Ausführung. Diese Warmdachkonstruktion dient im überwiegenden Ausmaß der Belegung mit Photovoltaik (PV) Elementen im Bereich der beiden Bauteile.

Die Wärmeversorgung für das Objekt erfolgt mit Wärmepumpen und Nutzung von Geothermie mit Tiefenbohrungen als Energiequellen. Als Wärmeabgabesystem sind in erster Linie Decken- und Fußbodenheizungen projektiert. In den Werkstätten Bereichen sind Deckenstrahlplatten und in der ASC-Halle ist eine Bauteilaktivierung geplant.

Neben der Instandhaltung der Bergstrecke dient der ASC – Stützpunkt Gloggnitz ebenfalls der Unterbindung einer Rettungszugeinheit für den Semmering Basistunnel und einer witterungsgeschützten Abstellmöglichkeit der Instandhaltungsfahrzeuge. Bis zu 100 Mitarbeiter- und innen werden an dem Standort zum Einsatz kommen.

 

Fakten

Nutzfläche: 7000 m²
Außenanlagen: 8000 m²
Gesamtbauvolumen: 28 Mio. €
Zeitraum: Oktober 2021 – Dezember 2023
Gewerkstruktur: Baumeister, HKLS, Elektro; Holzbau, Stahlbau, Fassade, Außenanlagen, Erdbau, Unterbau, Gleisanlagen

Project Info